Alle Jahre wieder wird das leidige Thema Reparationzahlungen an Polen zu Tage befördert, nach dem Motto: Steter Tropfen höhlt den Stein. In der Folge möchte ich drei Gründe anführen, warum es keinen Cent gibt, und warum diese an Unverschämtheit grenzenden Anfragen endlich aufzuhören haben:

1. Polen erhielt nach dem Ende des 2. Weltkriegs, spätestens jedoch mit dem 2+4 Vertrag, ca. 25% des ehemaligen Reichsgebiets.

Quelle: Wikipedia

 

2. Die polnische Regierung erklärte am 23. August 1953 den Verzicht auf Reparationen:

„Mit Rücksicht darauf, daß Deutschland seinen Verpflichtungen zur Zahlung von Reparationen bereits in bedeutendem Maße nachgekommen ist und daß die Verbesserung der wirtschaftlichen Lage Deutschlands im Interesse seiner friedlichen Entwicklung liegt, hat die Regierung der Volksrepublik Polen den Beschluß gefaßt, mit Wirkung vom 1. Januar 1954 auf die Zahlung von Reparationen an Polen zu verzichten, um damit einen Beitrag zur Lösung der deutschen Frage (…) zu leisten.“

 

3. Deutschland zahlt bereits jedes Jahr – über Brüssel – massive „Reparationen“ an Polen, die lediglich etwas freundlicher deklariert sind.

Quelle: heute.at