Anwaltskanzlei

in 61184 Karben

Telefon

06039-41375

  • In die Kathegorie „Wir üben noch“, fällt die neuste Entscheidung des LG Berlin im sog. „Ku’damm-Raser-Fall“. Solche Fälle werden üblicherweise nicht unter Vorsatz subsummiert, sondern unter „bewusste Fahrlässigkeit„, weil der Täter schon allein aus Angst um seinen geliebten Sportwagen in der Regel darauf hofft, dass das riskante Unterfangen gut ausgehen werde. Anders wäre die Konstellation […]

  • Nachdem letztens ein Raser wegen Mordes verurteilt wurde, weil er den Tod eines Unfallopfers offenbar billigend in Kauf genommen hatte, wurde neulich ein interessanter Fall vor dem Amtsgericht Döbeln verhandelt. Merke: Vor dem Amtsgericht, nicht vor der Schwurgerichtskammer des Landgerichts. Offenbar hatte die StA lediglich eine Straferwartung von maximal 4 Jahren Freiheitsstrafe. Die folgenden Anmerkungen […]

  • Das LG Kleve hat einen Raser wegen Mordes verurteilt. Das klingt erst mal überraschend, weil jeder Anfänger im 1. Semester die Abgrenzung zwischen bewusster Fahrlässiger und bedingtem Vorsatz lernt. Die Presse berichtet jedoch nicht, wie sich der Angeklagte zum Tatvorwurf eingelassen hat, denn offenbar hat er sich dazu eingelassen. Vielleicht hat sich ja bereits bei […]