Eine der bedauerlichsten Erscheinungen bei Epedemien ist, dass Infizierte die Krankheit bisweilen vorsätzlich weiterverbreiten. Aktuell geschieht dies in Form von Anhusten oder Ansprucken. Selbstverständlich ist dieses Verhalten strafbar. In Betracht kommen dabei §§ 223, 224 StGB und § 72 IfSG. In bestimmten Konstellationen, z.B. wenn das Opfer einer Risikogruppe angehört, kann sogar ein versuchtes Tötungsdelikt in Betracht kommen.